Landesverband Thüringer Schafzüchter e. V.

Landesverband Thüringer Schafzüchter e. V.

Herzlich Willkommen
auf den Internetseiten des Landesverbandes Thüringer Schafzüchter e. V.

Schäfer, Schafhalter, Verbandsmitglieder und Interessierte an der Thüringer Schafzucht erhalten hier aktuelle Informationen zu Schafzucht, Schafhaltung, Tiergesundheit und Verbandsleben.

Wir wünschen Ihnen einen informativen Aufenthalt auf unserer Homepage.

Schäfer oder Aushilfen gesucht?
Bitte wenden Sie sich an unsere Geschäftstelle. Gerne versuchen wir Ihnen bei der Vermittlung weiterzuhelfen

 

Aktuell wird ein Schäfer gesucht!

Landwirtschaftsbetrieb in Thüringen (KYF-Kreis) sucht ab 2019 Schäfer/in zur Festanstellung.

Eigenständiges Hüten, alternativer Weidebetrieb und Pflegen von ca. 500 Mutterschafen.

Agrar GmbH Großenehrich
Thomas-Müntzer-Siedlung 7
99718 Großenehrich
Tel.: 036370-40211
Fax: 036370-40212
agrar-grossenehrich@t-online.de

Suche Lehrlingshund

Für eine gerade ausgelernte Schäferin suche ich einen ruhigen Hund zum Hüten einer 500-köpfigen Schafherde.
Der Hund sollte mindestens 3 Jahre und maximal 5 Jahre alt und bereits voll ausgebildet sein.
Rasse und Geschlecht sind unbedeutend, aber verträglich soll er sein.
Ich benötige den Hund zum 15.04.2019.
Angebote bitte an Ulrike Wehrspohn 0152-22800787 oder ulrike.wehrspohn@gmx.de

Herdenschutzhunde Maremmano-Abruzzese reinrassig zu verkaufen

Wir haben ab Ende Februar Maremmano-Welpen abzugeben. Sie wurden am 23.12.2018 geboren.
Die Eltern sind reinrassige Maremmanos aus Arbeitslinien, der Rüde stammt aus der Zucht von Dario Capogrosso aus Italien. Sie arbeiten bei uns sehr erfolgreich als Herdenschutz in unseren Ziegenherden. Die Welpen wachsen bei den Ziegen auf.
Die Welpen wurden natürlich gechipt, geimpft, entwurmt mit Heimtierausweis abgegeben.
Die Elterntiere und Welpen können gerne besichtigt werden.
 
Verkäufer: Tommy Bauß - Hinter der Mühle 42, 98617 Rhönblick, Tel. 01 60/ 7 26 52 23, E-Mail: tommy-bauss@gmx.de
Foto: Tommy Bauß

News

Richtlinie Wolf/ Luchs

Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) hat die überarbeiteten Antragsunterlagen zur Richtlinie Wolf/ Luchs auf der Homepage bereitgestellt.

Die Unterlagen stehen hier zum Download bereit.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des TMUEN unter folgendem Link: https://www.thueringen.de/th8/tmuen/naturschutz/wolf-luchs/antrag/index.aspx

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.

mehr Infos

Auktion Rhönschaf- und Coburger Fuchsschafböcke in Alsfeld

Nach der ausgefallenen RHO- und COF-Auktion in Hilders besteht nun die Möglichkeit, an der Auktion am 15.06.2019 in Alsfeld/ Pferdezentrum teilzunehmen! Für den Auftrieb ist ein vollständiger BTV-Impfschutz (Serotyp BTV8) der Böcke notwendig. Der Meldeschluss ist der 30.04.2019! Interessierte Thüringer Züchter melden sich bitte in unserer Geschäftsstelle.

mehr Infos


Schaf-Ziegen-Prämie

Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz hat die neue Richtlinie zur Schaf-Ziegen-Prämie veröffentlicht. Sie dient der Förderung der Schaf- und Ziegenbestände für Tierhalter, die in Thüringen Biotopgrunland bewirtschaften.

Abgabe der Anträge nur noch bis 31. März möglich!!!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.

mehr Infos

Aktuelle Information der Thüringer Tierseuchenkasse zur Blauzungenkrankheit

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung der Blauzungenkrankheit (BTV) in Deutschland besteht auch für Thüringen eine erhöhte Seuchengefahr. Daher wird die Impfung der empfänglichen Tiere dringend empfohlen.

Bei Seuchenfeststellung werden große Restriktionszonen festgelegt. Aus der Restriktionszone heraus dürfen Nutz- und Zuchtrinder, -schafe und -ziegen grundsätzlich nur dann verbracht werden, wenn sie vorschriftsgemäß und wirksam gegen den in der Region zirkulierenden BTV-Serotyp geimpft wurden. Kälber in einem Alter von bis zu 90 Tagen von entsprechend geimpften Müttern und die deren Biestmilch erhalten haben, können mit Tierhaltererklärung ohne weitere Impfung oder Untersuchung verbracht werden. Der Verwaltungsrat der Thüringer Tierseuchenkasse hat eine Beihilfe zur Impfung gegen die Blauzungenkrankheit beschlossen, die vom zuständigen Ministerium noch zu genehmigen ist. Der Beihilfesatz für Impfungen im Jahr 2019 beträgt 1,00 Euro je Impfung bei Rindern und 0,60 Euro je Impfung bei Schafen und Ziegen. Die Beihilferegelung gilt voraussichtlich ab 1. April 2019. Bitte wenden Sie sich bezüglich der Durchführung der Impfung, einschließlich Impfstoffbestellung, schnellstmöglich an Ihren betreuenden Tierarzt. Die Abrechnung der Beihilfe erfolgt über den Tierarzt. Weitere Informationen zur Blauzungenkrankheit finden Sie auf der Homepage des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES): https://www.tierseucheninfo.niedersachsen.de/aktuelles/blauzungenkrankheit/blauzungenkrankheit-21712.html

Aktuelle Informationen auch immer direkt auf der Homepage der Thüringer Tierseuchenkasse: https://www.thueringertierseuchenkasse.de/
____________________________________________________________________________________________
Im Thüringer Staatsanzeiger Nr. 8/2019 wurde der "Vollzug der EG-Blauzungenbekämpfung-Durchführungsverordnung" veröffentlicht. Darin ist die Genehmigung der freiwilligen vorbeugenden Impfung gegen die Blauzungenkrankheit beschrieben.
_____________________________________________________________________________________________
Die Tierhaltererklärung ist erforderlich, wenn gegen die Blauzungenkrankheit geimpft wurde.

mehr Infos