Merinoschafe

Merinolandschaf
Abkürzung: MLS
Rassenschlüssel: 00
Merinolandschaf

Rassetypische Merkmale

Ein mittelgroßes bis rahmiges weißes Schaf mit keilförmigem, langem Kopf, mit typischem Wollschopf (Schaupe) und breiten, leicht hängenden Ohren. Die Brust ist breit und genügend vorgeschoben. Die Mittelhand ist möglichst lang, mit straffem, breitem Rücken, guter Rippenwölbung und langen, tiefen Flanken. Die Hinterhand zeigt ein langes, breites Becken und gut befleischte Innen- und Außenkeulen, Hautfalten sind unerwünscht. Die weiße Wolle hat Merinocharakter mit einem Sortiment von AB – AB/B (26 – 28 Mikron).

Zuchtziel

Widerstandsfähigkeit, Robustheit, wirtschaftliche Lammfleischerzeugung bei unterschiedlichen Produktionsintensitäten während des gesamten Jahres. Frohwüchsigkeit, hohe Mastleistung und Schlachtkörperqualität bei sehr guter Futterverwertung. Weide-, Marsch- und Pferchfähigkeit, beste Eignung zur Landschaftspflege bei Hüte- und Koppelhaltung. Hohe Fruchtbarkeit und Säugeleistung, asaisonale Brunst und gute Muttereigenschaften. Erstzulassung im Alter von 10 – 15 Monaten. Hautfalten, Pigmentflecken und Hörner sind unerwünscht. Typische Merinowolle.

Leistungsangaben

  Körpergewicht (kg) Vliesgewicht (kg) Ablammergebnis (%) Widerristhöhe (cm) Rumpflänge (cm)
Altböcke 120 - 160 6,5 – 7,0   85 – 95 100 - 110
Jährlingsböcke 90 - 120 6,0 – 7,0   80 - 90 95 - 105
Lammböcke (6 Monate) 60 - 80        
Mutterschafe 80 - 90 6,0 - 7,0 150 - 200 70 – 80 90 – 100
Zuchtlämmer (6 Monate) 50 - 60        

Die täglichen Zunahmen liegen bei Mastlämmern im Bereich von 380 - 450 g, die Schlachtausbeute beträgt bei einem handelsüblichen Lebendgewicht von 42 kg, 48 bis 50 %.

Züchter

Agrarprodukte Schwabhausen e. G.
Wechmarer Str. 57
99869 Schwabhausen

Telefon: 036256 2320
E-Mail: info@agrarprodukte-schwabhausen.de
Homepage: www.agrarprodukte-schwabhausen.de

Gebrüder Kieser GbR
Neulehen 18
98673 Eisfeld

Telefon: 03686 322201
Mobil: 0176 10322203
E-Mail: p.kieser.eisfeld@gmx.de
Homepage: www.schafzucht-kieser.de

Geßner, Martin
Hauptstr. 21
98630 Römhild OT Bedheim

Telefon: 03685 703191
Mobil: 0171 3335536
E-Mail: schaeferei-gessner@web.de

Gropp, Ives
Gartenstraße 3
99189 Andisleben

Mobil: 0173 3588891

Otto, Jens-Uwe
Unterdorf 4
98530 Rohr

Telefon: 036844 40440
Mobil: 0170 2843976
E-Mail: j-u.otto@t-online.de

Umbreit, Mike
Rittersdorfer Weg 5
99448 Tannroda

Telefon: 036450 44270
Mobil: 0170 5516365

Weiß, Steffen
Meininger Str. 14
98617 Dreißigacker

Mobil: 0170 8536077
E-Mail: weissyvonne74@web.de

Werthwein, Uwe
Backhausstr. 35
99310 Bittstädt

Telefon: 03628 76673
Mobil: 0178 6802793

Merinolangwollschaf
Abkürzung: MLW
Rassenschlüssel: 02
Merinolangwollschaf

Rassetypische Merkmale

Ein mittelgroßes bis rahmiges weißes Schaf geeignet zur Produktion hochwertiger Schlachtkörper und kammfähiger Halbfeinwolle sowie bester Eignung zur Landschafpflege in Koppel- und Hütehaltung.

Die Tiere sind lang und tief, mit guter Bemuskelung, bei asaisonalem Brunsverhalten fruchtbar, frohwüchsig und frühreif.

Kopf, Oberarm und Bauch zeigen einen ausreichenden Wollbesatz. Die weiße Wolle hat Merinocharakter, ist gut gestapelt, langabgewachsen und dicht mit einem Sortiment von B – BC (28 – 32 Mikron), dadurch für den Einsatz in Regionen mit etwas höheren Niederschlägen geeignet.

Zuchtziel

Gezüchtet werden mittelrahmige, gut bemuskelte, lange, tiefe Schafe mit kräftigen Fundament, die bei asaisonalem Brunstverhalten fruchtbar, frohwüchsig und frühreif sind. Die Zuchtschafe sind anpassungsfähig und robust, für die ganzjährige Futternutzung auf der Weide und zur Haltung im Nachtpferch geeignet.

Die weiße halbfeine Wolle mit einer Feinheit von 28 – 32 mm ist ausgeglichen bei geschlossenem Stapel und guter Bauchbewollung. (Diese soll für die Herstellung von Kammzug geeignet sein.)

Leistungsangaben

  Körpergewicht (kg) Vliesgewicht (kg) Ablammergebnis (%) Widerristhöhe (cm) Rumpflänge (cm)
Altböcke 130 - 140 9,0 – 11,0   80 – 90 100 - 110
Jährlingsböcke 100 - 110 9,0 – 11,0      
Mutterschafe 80 - 90 6,0 - 7,0 150 - 200 70 – 80 90 – 100
Zuchtlämmer (6 Monate)          

Die täglichen Zunahmen liegen bei Mastlämmern im Bereich von 380 - 450 g, die Schlachtausbeute beträgt bei einem handelsüblichen Lebendgewicht von 42 kg, 48 bis 50 %.

Züchter

Agrargenossenschaft Queienfeld e. G.
Wolfmannshäuser Str. 13
98631 Queienfeld

Telefon: 036944 54248
E-Mail: ag.queienfeld@t-online.de

Agrarprodukte Schwabhausen e. G.
Wechmarer Str. 57
99869 Schwabhausen

Telefon: 036256 2320
E-Mail: info@agrarprodukte-schwabhausen.de
Homepage: www.agrarprodukte-schwabhausen.de

Alberts, Nils-Bernhard
Hauptstraße 32
99718 Wasserthaleben

Telefon: 036370 40247
E-Mail: alberts-europa@gmx.de

Gebrüder Kieser GbR
Neulehen 18
98673 Eisfeld

Telefon: 03686 322201
Mobil: 0176 10322203
E-Mail: p.kieser.eisfeld@gmx.de
Homepage: www.schafzucht-kieser.de

Müller, Frank
Windmühlenstr. 53
99425 Weimar

Mobil: 0172 8645644
E-Mail: info@fp-mueller.de

TLPVG GmbH, Buttelstedt, LPA Schaf
Am Teiche 2e
99427 Weimar OT Schöndorf

Telefon: 03643 497670
E-Mail: schoendorf@tlpvg.de
Homepage: www.tlpvg.de