Grüne Tage Thüringen
16. bis 18. 09. 2016

Zeitplan:
Donnerstag, 15. September
16:00 – 20:00 Uhr Auftrieb der Tiere möglich (bitte nach telefonischer Anmeldung)

Freitag, 16. September
06:00 – 08:00 Uhr Auftrieb der Tiere
10:00 – 11:30 Uhr Eröffnung der „ Grünen Tage 2016“ und Krönung der 4. Thüringer Milchkönigin Halle 3
13:00 – 17:00 Uhr Richten der Schafe und Ziegen im Tierschauring Halle 3

Wettbewerb:
Bestes Mutterschaf/Jungschaf
Bester Zuchtbock
Wollsieger Mutterschaf (außer Fleischschafe)
Wollsieger Zuchtbock

Züchtersammlungen:
Wirtschaftrassen - ein Zuchtbock, drei Mutterschafe/Jungschafe
Landschafrassen - ein Zuchtbock, zwei Mutterschafe/Jungschafe

Alter:
Zuchtböcke keine Beschränkung (gekört)
Mutterschafe mind. einmal gelammt
Jungschafe mind. 12 Monate

Schurtermin: 1. März bis 30. April 2016 (außer Tiere im Ausstellungsteil Darstellung Produktionsverfahren und Rassedemonstration)

Bewertung: Wollqualität, Bemuskelung, Äußere Erscheinung, Ausgeglichenheit der Sammlung

Auftriebskontingent max. seche Zuchttiere einer Rasse je Aussteller
Wettbewerb - eine Sammlung je Rasse

Rassedemonstration: Vier Zuchttiere (auch Lämmer)

Darstellung Produktionsverfahren: Mutterschafe mit Lämmern bei Fuß (Lämmer mind. 4 Wochen alt)
mind. 10 Mastlämmer einer Rasse bzw. Kreuzung im Gewichtsabschnitt 35 bis 45 kg

ab ca. 18:15 Uhr Auswertung und Siegerehrung Schafe und Ziegen Halle 3

Samstag, 17. September
09:00 – 12:00 Uhr Landestierschau/ Richten der Fleischrinder Halle 3
13:00 – 15:00 Uhr Schauprogramm der Landestierschau mit Schafen und Ziegen Halle 3

Sonntag, 18. September
09:00 – 12:00 Uhr Ponyverbandsschau Halle 3
14:00 – 16:00 Uhr Schauprogramm der Landestierschau mit Schafen und Ziegen Halle 3

ab 17:00 Uhr Abtrieb der Tiere

Tierschaukatalog
In den tierartenübergreifenden Tierschaukatalog werden alle Aussteller entsprechend ihrer Rassen mit ihrer postalischen Anschrift aufgenommen.
In beiden Schaubildern sollen möglichst viele Schafe und Ziegen im großen Tierschauring sowohl am Halfter als auch freilaufend vorgestellt werden.


11. Gemeinsame Tagung zur Schaf- und Ziegengesundheit
29.09.2016 in Bösleben

Programm:
11:30 Uhr Anreise und Möglichkeit zum Mittagessen
12:00 Uhr Aktuelles zur Blauzungenkrankheit in Europa, zur Pseudo-Tuberkulose Sanierung in Thüringen sowie zur Schaf- und Ziegengesundheit in Thüringen im Jahr 2016 Dr. Udo Moog, Thüringer Tierseuchenkasse Jena
13:00 Uhr Kupieren und Kastrieren: Methoden und Perspektiven Dr. Regina Eibach, TiHo Hannover
13:40 Die neuen elektronischen Ohrmarken für Thüringer Schafe und Ziegen von Datamars; Theorie und praktische Demonstration Jeroen Bolscher, Fa. Datamars
14:15 Pause mit kleinem Imbiss
15:00 Verhalten von Ziegen Dr. Ulrich Jaudas, Ziegenzuchtverband Baden-Württemberg
15:45 Nottötung von Schafen Dr. Michael Gürtler, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Arnstadt
16:15 Die Qual der Wahl: Nachhaltiger Einsatz von Entwurmungsmitteln Dr. Benjamin Bauer, TGD Bayern, Ansbach
17:00 Ende der Veranstaltung
Bitte melden Sie sich für die Teilnahme zu dieser Veranstaltung bis zum 15.09.2016 an bei:
Frau Elke Kaiser, Thüringer Tierseuchenkasse, Tel.: 03641/ 88 55 24,
Fax: 03641/ 88 55 55, E-Mail: tgd@thueringertierseuchenkasse.de

Achtung: Wegen Sperrung der Autobahnabfahrt Arnstadt- Süd Richtung Bösleben dort die Umleitung über Dornheim, oder Autobahnabfahrt Erfurt-West über Waltersleben Egstedt nutzen.
Programm


Sachkundelehrgang Schaf-und Ziegenfütterung
Donnerstag, den 06.10.2016 von 9.00 – 16.00 Uhr in Stadtroda
Behördenhaus (Computerkabinett)

Themen:
 Wie funktioniert ein Wiederkäuer? Verdauungsapparat des Schafs Beurteilung des Ernährungszustandes
 Futtermittel in der Schaffütterung und ihre Besonderheiten
 Fütterung von Mutterschafen, Jungschafen, Mastlämmern und Böcken
 Kalkulation von Futterrationen mit excel
 Besonderheiten von Ziegen werden berücksichtigt
Anmeldung bis 04.09.2016

Sachkundelehrgang Schaf-und Ziegenzucht
Donnerstag, den 01.12.2016 von 9.00 – 16.00 Uhr in Stadtroda
Behördenhaus (Computerkabinett)

Themen:
 Grundlagen der Herdbuchzucht
 Leistungsprüfung und Selektion
 Bockauswahl
 Tierbeurteilung
 Grundlagen OVICAP
 Datenhandling in OVICAP durch den Züchter
Anmeldung bis 04.11.2016
Programm

nähere Informationen zu den Sachkundelehrgängen bei Dr. Heike Lenz (Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft) Tel.: 03695/ 85859419 e-mail: heike.lenz@tll.thueringen.de